Trailershow: Heute im Programm

Filmcafe

Picknick mit Bären - PlakatEin Mann Namens Ove - PlakatBirnenkuchen mit Lavendel - Plakat

Filmcafe

In unserer Programmreihe „Filmcafe“ zeigen wir zweimal im Monat einen besonders sehenswerten Film.
Dazu gibt es vorher in unserem Foyer frischen Kuchen, Kaffee oder Tee.
Der Einlass ist ab 13:45 Uhr und Filmbeginn um 14:30Uhr.
Der Eintritt beträgt auf allen Plätzen (inkl. 1Stück Kuchen und Kaffee/Tee ) 7,50 Euro.

2016:

13 / 14 Dez. "PICKNICK MIT BÄREN"

2017:

17 / 18 Jan. "BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL"
21 / 22 Feb. "EIN MANN NAMENS OVE"

Zusatzvorstellung von "Flucht 1937" am Sonntag 11. Dez. um 11:00 Uhr

Zusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 UhrZusatzvorstellung von "Flucht 1937"  am Sonntag 11. Dez. um 11:00 Uhr

Zusatzvorstellung von "Flucht 1937" am Sonntag 11. Dez. um 11:00 Uhr

Die Nachfrage der Kinobesucher war am 04. Dez. größer als die Platzkapazitäten.

Daher wurde spontan entschieden, am kommenden Sonntag, 11. Dezember, um 11 Uhr eine weitere Vorstellung anzubieten. Es werden wiederum Mitglieder des Teams anwesend sein, die Hintergrundinformationen geben und gern Fragen beantworten

Die Platzkarten sind an der KINOKASSE für 5,00 € oder ONLINE inkl. VVK für 5,50 € erhältlich.

Ein Dokumentarfilm von Abigail Mathew - unterstützt vom Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück

...in Anwesenheit von Abi's Crew, die auch nach dem Film für Fragen zur Verfügung stehen.

Osnabrück, 2. Juli 1937. An diesem milden Sommertag erfolgt die Abmeldung von fünf Personen aus Osnabrück. Ihre Namen: Alfred Gossels, Auguste Minna Thormann, Justus Nussbaum, (der Bruder des Malers Felix Nussbaum), seine Frau Sofie und ihre neunjährige Tochter Marianne. Ihr Ziel: Amsterdam, die Hauptstadt der Niederlande. Vier dieser Personen müssen Osnabrück verlassen, weil sie Juden sind und sich in ihrer Heimatstadt nicht mehr sicher fühlen. Die fünfte Person, die Protestantin Minna Thormann, verlässt Osnabrück ihrem Freund Alfred Gossels zuliebe. Beziehungen zwischen Juden und Ariern sind seit 1935 laut Gesetz verboten. Alfred Gossels und Justus Nussbaum haben in ihrer Geburtsstadt eine Autoverwertung betrieben. Zwei ihrer Arbeiter, der Protestant Friedrich Niehüser und der Katholik Wilhelm Hellmeister, sind bei der Flucht, die zwei Jahre vorbereitet wurde, maßgeblich behilflich.

Die Osnabrücker Schülerin Abigail Mathew hat sich mit einem engagierten Team auf die Spuren ihres Urgroßvaters, dem Fluchthelfer Wilhelm Hellmeister, begeben. Am Anfang stand ein Foto, das Justus Nussbaum und Wilhelm Hellmeister auf dem Firmengelände zeigt. Der Film dokumentiert diese spannende und ergebnisreiche Recherche.

Deutschland 2016, Eine Abi & Friends G.d.V. Produktion (Gegen das Vergessen)
Regie: Abi’s Crew
Gesamtleitung: Abigail, Beate und Mark Mathew
92 Min

Filmauslese am MONTAG

24 Wochen - PlakatMy First Lady - PlakatWelcome to Norway - PlakatFrantz - Plakat

Filmauslese am MONTAG

Filmbescheibungen und Trailer finden Sie HIER

  • 28. Nov The Light between Oceans
  • 05. Dez 24 Wochen
  • 12. Dez My First Lady
  • 19. Dez Welcome to Norway
  • 26. Dez Frantz
  • --- 2017 ---
  • 02. Jan Gleissendes Glück
  • 09. Jan Ostfriesisch für Anfänger
  • 16. Jan Cafe Society
  • 23. Jan Die Tänzerin
  • 30. Jan Radio Heimat
  • 06. Feb Amerikanisches Idyll
  • 13. Feb Florence Foster Jenkins

Ballett im Kino (Live-Übertragung)

BOLSCHOI BALLETT: Schwanensee - PlakatBOLSCHOI BALLETT: A contemporary evening - LIVE - PlakatBOLSCHOI BALLETT: Der Nussknacker - PlakatBOLSCHOI BALLETT: Dornröschen - LIVE - Plakat

Ballett im Kino (Live-Übertragung)

Das berühmteste Ballett-Ensemble der Welt präsentiert für die Kinoleinwand eine spektakuläre neue Saison 2016/2017 mit zeitlosen Klassikern wie Der Nussknacker, Dornröschen und Schwanensee. Dazu Ballette, die exemplarisch für das Bolschoi stehen, wie Das goldene Zeitalter, Der helle Bach oder Ein Held unserer Zeit, sowie einen Abend, der speziell dem zeitgenössischen Ballett gewidmet ist.

Eigens für die große Leinwand aufgenommen, gefilmt mit über zehn Kameras in HD und 5.1 sound, bieten die Bolschoi Übertragungen dem Publikum die einzigartige Möglichkeit, den Tänzern so nah wie nie zuvor zu sein. Auch erhält es durch Bonusmaterial, in Form von Interviews mit Tänzern und Choreografen sowie einer Backstageführung, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der renommiertesten Ballettkompanie der Welt.

Die Saison 2016/17 des Bolschois wird in über 1000 Kinos auf der ganzen Welt live oder fast live übertragen.
Die Ballette


* Sonntag, 18. Dezember 2016 - 11.15 Uhr
DER NUSSKNACKER (LIVE-Aufzeichnung vom 21. Dezember 2014)

Weihnachten wäre nicht komplett ohne das zauberhaften Mädchen Marie, ihrem gut aussehenden Nussknacker Prinzen und natürlich Tschaikowskys zeitloser Musik.

* Sonntag, 22. Januar 2017 - 16.00 Uhr
DORNRÖSCHEN (LIVE)

Die üppige Inszenierung des Bolschoi mit einem luxuriösen Bühnenbild und phantasievollen Kostümen haucht Perraults Märchen Leben ein.

* Sonntag, 5. Februar 2017 - 11.15 Uhr
SCHWANENSEE (LIVE-Aufzeichnung vom 25. Januar 2015)

Klassisches Ballett vom Allerfeinsten.

* Sonntag, 19. März 2017 - 16.00 Uhr
A CONTEMPORARY EVENING (LIVE)

Ein Zusammentreffen zwischen den besten Tänzer der Welt und den Meistern zeitgenössischer Choreografie.

* Sonntag, 9. April 2017 - 17.00 Uhr
EIN HELD UNSERER ZEIT (LIVE)

Eine wahrhaft poetische Reise.

Link: Offizielle Webseite zum Bolschoi