ROYAL OPERA HOUSE

Mit 5 Titeln, die in über 1.500 Kinos in mehr als 40 Ländern der Erde übertragen werden, präsentiert die Royal Opera House Live-Kinosaison 2018/19 

Fünf Inszenierungen der Royal Opera werden live in die Kinos übertragen. Wagners Die Walküre (Sonntag, 28. Oktober 2018) ist die zweite und vielleicht beliebteste Oper in Wagners „Der Ring des Nibelungen-Zyklus“ und untersucht komplexe Familienverwicklungen vor dem Hintergrund einer wundervollen Musik mit Highlights wie dem “Frühlingslied” und dem “Ritt der Walküren”. Die Oper wird von Antonio Pappano dirigiert und wartet mit einer herausragenden Besetzung auf, darunter die Wagner-Spezialisten John Lundgren, Nina Stemme, Stuart Skelton, Emily Magee und Sarah Connolly. 

Das Neue Jahr (2019) startet mit Richard Eyresatemberaubende Inszenierung von Verdi’s „La traviata“ (Mittwoch, 30. Januar 2019). Diese beliebte Oper enthält eine bewegende Geschichte von Liebe und Verzicht und einige von Verdis herrlichsten Melodien.

Anschließend folgt in einer für Covent Garden neuen Inszenierung des gefeierten norwegischen Regisseurs Stefan Herheim Tschaikowskys „Pique Dame“ (Dienstag, 19. Februar 2019). Die Oper, die sich mit romantischer Bessenheit auseinandersetzt, wird von Antonio Pappano dirigiert. Die umfangreiche Besetzung umfasst den lettischen Tenor Aleksandrs Antonenko, den bulgarischen Bariton Vladimir Stoyanov und die niederländische Sopranistin Eva-Maria Westbroek.

Verdis episches „La forza del destino“ (Dienstag, 2. April 2019) wird zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrzehnt wieder bei der Royal Opera zu sehen sein, in einer spektakulären Inszenierung von Christof Loy von der niederländischen “De Nationale Opera”. Die grandiose Besetzung umfasst Anna Netrebko und Jonas Kaufmann als die Liebenden Leonora und Don Alvaro, deren Liebe unter einem schlechten Stern steht.

 

Zur Komplettierung der Live-Kinosaison folgt David McVicars überwältigende Pariser Inszenierung von Gounods „Faust“ (Dienstag, 30. April 2019), dirigiert von Dan Ettinger mit Michael Fabiano in der Titelrolle, Diana Damrau als unschuldige Marguerite und Erwin Schrott als der charismatische Teufel Méphistophélès.